Die etwas andere Art
Willkommen bei "die etwas andere Art" in Rain, Luzern. Integrative Mal- und Gestaltungstherapie erleichtert den Zugang zu Gefühlen, Verhaltens- und Gedankenmuster, bringt Festgefahrenes in Bewegung und ist unterstützend in allen Lebensphasen.
Die etwas andere Art, Gestaltungstherapie, Maltherapie, Kunsttherapie, Rain, Luzern, Judith Korner
16479
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16479,bridge-core-3.1.3,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode_grid_1200,qode-theme-ver-30.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.4,vc_responsive

homeslider

«Die etwas andere Art sich selber zu begegnen.»

Die etwas andere Art

sich selber zu begegnen.

Willkommen in meinem Atelier für Mal- und Gestaltungstherapie der etwas anderen Art. Damit Sie sich ein Bild davon machen und Sie sich in etwa vorstellen können, auf was Sie sich freuen dürfen, stelle ich das Atelier und den Ablauf etwas vor.

 

Mein Atelier ist getragen von einer Atmosphäre des Respektes und der Wertschätzung. Dieser Raum ist ein sicherer Ort, in dem Sie gut aufgehoben sind. Hier können Sie sich selbst sein und sich auf Ihren ganz persönlichen Prozess einlassen. Ich bin Raumhalterin und Zeithüterin. Mit meiner ganzen Aufmerksamkeit bin ich die ganze Zeit bei Ihnen und unterstütze Sie in Ihrem Prozess. Im Gespräch wie auch beim Malen oder Gestalten bin ich mit meiner ganzen Präsenz bei Ihnen. Ich nehme Sie wahr, höre zu, achte auf Ihre Körperhaltung, Ihre Mimik, auf Ihren Atem und ich beobachte, was sich auf der energetischen Ebene zeigt. Vielleicht stelle ich auch mal Fragen oder mache Sie auf etwas aufmerksam.

 

Fürs Malen und Gestalten haben Sie verschiedene Materialien zur Verfügung. Z.B. Knete, Ton, Gouachefarben, Neocolor, Pastellkreiden, Farbstifte, Pinsel, Schwämme usw. und natürlich Papier in verschiedenen Formaten.

Brauchen Sie gerade etwas Handfestes, etwas zum Anfassen, braucht es eine gestalterische Umsetzung, dann greifen wir zu Ton oder Knete. Brauchen Sie eher etwas Feines, Zartes, ziehen wir Kreide in Betracht. Brauchen Sie etwas, was mehr Widerstand bietet, dann ist Neocolor eine Variante. Haben Sie Lust auf Leuchtkraft und Sie möchten mit Wasser und Farbe arbeiten, ist Gouache das Richtige. Welches Papierformat ist angezeigt? Kleinformatig oder eher grossformatig, muss es quer oder hoch ausgerichtet sein? Manchmal entstehen auch Collagen oder es wollen Worte aufgeschrieben werden. Inspirationsquellen, wie zum Beispiel Postkarten werden bei Bedarf hinzugenommen.

 

Sie müssen jetzt nicht wissen, welches Material und Papier Sie brauchen, ob Sie Malen oder Gestalten möchten und dazu sitzen oder stehen wollen, das wird sich ganz natürlich und von selber zeigen.

Nach der Mal- oder Gestaltungssequenz wird das entstandene Bild oder Werk in den Prozess mit einbezogen. Wir sind dann nicht mehr zu zweit, sondern zu dritt. Was löst das Entstandene bei Ihnen aus? Was für Gefühle und Gedanken melden sich?  Es kann auch sein, dass es zu einem Dialog mit dem Bild kommt. Was möchte es Ihnen sagen oder haben Sie selber Fragen an das Bild? Die Bildsprache ist mir vertraut, wenn nötig helfe ich Ihnen bei der Übersetzung.

 

Am Schluss werden wir das Geschehene zusammen einordnen und Fragen klären damit es sich „rund“ anfühlt und Sie mit Ihren gemachten Erfahrungen gut nach Hause gehen können.